Open University Business School feiert 25.000 MBA-Absolventen in 25 Jahren

MBA25 logo cmykDie Open University Business School (OUBS) – die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät an der Open University (OU) in England – feiert das silberne Jubiläum ihres dreifach akkreditierten MBA-Programms. Seit dem Programmstart haben hier 25.000* Absolventen aus 128 Ländern ihren MBA an der weltweit führenden Managerschule erworben.

Zum Auftakt der Feierlichkeiten hatte die OUBS Anfang März in London ihre MBA-Alumni zu einem Festakt eingeladen. In Berlin wird das Jubiläum am 24. April 2015 in der Britischen Botschaft gefeiert. Professor Rebecca Taylor, Dean der Open University Business School, lädt dazu die deutschen und internationalen MBA-Alumni ein. Die Ehemaligen haben die Möglichkeit, sich in Workshops und Vorträgen ihre erworbenen Management-Kenntnisse aufzufrischen und sich über neueste Trends im Management zu informieren.

Professor Rebecca Taylor
Professor Rebecca Taylor The Open University Business School

Befragt nach der Entwicklung des MBA-Programms, seit es zum ersten Mal angeboten wurde, sagte Professor Taylor: „Als einzige dreifach akkreditierte ** Business School, die sich ausschließlich auf das flexible Studium spezialisiert hat, ist die OUBS die Heimat einer äußerst vielfältigen, entschlossenen und erfolgreichen MBA-Alumni-Gemeinschaft geworden. Wir sind stolz auf die Absolventen, die mit ihrem erworbenen Wissen einen bedeutenden Beitrag zum Erfolg ihrer Unternehmen und Organisationen leisten konnten. In den letzten 25 Jahren haben wir unser MBA-Programm ständig weiterentwickelt, um die Entwicklungen und die Diversifizierung des globalen Geschäftslebens zu reflektieren. Diesen Weg sind wir so gegangen, wie sich auch die Welt des Lernens verändert hat, indem wir neueste Lern-Technologien eingebettet haben, um unseren Studenten zu helfen, effektiv zu lernen – wo immer sie sind – und damit ihre Karriere zu beflügeln. Ich freue mich sehr, so viele unserer treuen MBA-Absolventen auf dieser internationalen Veranstaltung in Berlin zu treffen, die ihr Gemeinschaftsgefühl weiterhin teilen und zu erleben, wie sie ihre berufliche Weiterentwicklung vorantreiben.“

Die Jubiläumsveranstaltung, die in der Britischen Botschaft in Berlin auch dank der intensiven Hilfe des deutschen OUBS-Netzwerks stattfindet, umfasst Präsentationen von Ehemaligen MBA-Studenten und einen Workshop mit Studieninhalten aus den kurzen MBA-Weiterbildungskursen. Dabei stehen die Module „Leadership und Management im interkulturellen Kontext“ und „Marketing im 21. Jahrhundert“ auf dem Programm. Sie ermöglichen den Teilnehmern, ihr Verständnis der Management-Praxis zu vertiefen.

Anschließend sind die Gäste in die Residenz des britischen Botschafters zum Abendessen eingeladen. Nick Leake MBA, Berater für EU- und Wirtschaftsfragen in der Britischen Botschaft in Berlin, und der britische Generalkonsul in München, OUBS-MBA-Absolvent und Sponsor der Veranstaltung, Paul Heardman halten die Keynote-Ansprachen. „Die OUBS ist ein hervorragendes Beispiel für eine der großen Erfolgsgeschichten britischer Exporte – eine hochwertige Management-Ausbildung mit einer globalen Perspektive“, sagt Paul Heardman.  „Wir freuen uns, diese Veranstaltung in der Botschaft zu unterstützen. Für mich persönlich ist es etwas ganz besonderes, an den Jubiläumsfeierlichkeiten beteiligt zu sein. Denn mein MBA-Studium an der OUBS war eine äußerst bereichernde Erfahrung und hat mir Werkzeuge und Einsichten verschafft, die ich immer noch jeden Tag in meiner Rolle als britischer Generalkonsul in Deutschland verwende. Ehrlich gesagt, der MBA ist eines der besten Dinge, die ich je gemacht habe! “

Am zweiten Tag der Feierlichkeiten lädt die Alumni-Vereinigung zum Thema erfolgreiche Start-ups ein. Nach einem Informationsbesuch bei Zalando, einem der erfolgreichsten E-Business-Anbieter für Mode, geht es weiter zum Factory-Campus, der 2014 in Berlin als Start-up-Zentrum für international tätige Gründer eröffnet wurde

Gleichzeitig zum Jubiläum bietet die Universität den neuen „MBA Explorer iPad“ App an. Mit der App in interaktivem Design erhalten angehende Studierende alle Informationen, die sie für die Wahl des MBA benötigen.

Weitere Informationen zum MBA-Jubiläum finden Interessierte auf www.open.ac.uk/mba25 und zum MBA-Programm auf www.openuniversity.edu/mba.

Kontakt: The Open University, Studienberatung, Milton Keynes, England, Tel.: 0044 300 303 0266 oder The Open University Business School Representation, Tristan Sage, Zeppelinstraße 73, 81669 München, Tel.: 089 89 70 90 48, E-Mail: t.sage@oubusinessschool.eu.

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
Pressearbeit Deutschland

Für die Redaktionen:

 * Basierend auf den Daten von Januar 2015 gab es 24.900 MBA-Absolventen aus 128 Ländern. Die OUBS wird 25.000 MBA-Absolventen bis zum Ende dieses akademischen Jahr im Juli 2015 erreichen.

** Die OUBS ist eine der wenigen ausgesuchten Managementschulen weltweit, die von den drei führenden internationalen Akkreditierungsstellen AACSB, AMBA, EQUIS akkreditiert ist – ein Gütesiegel für die Qualität der Lehre, der Lernmaterialien und Anerkennung der Qualifizierung.

 Über die Open University Business School:

Die Open University Business School (OUBS) ist Experte für die Entwicklung von Fach- und Führungskräften durch eine flexible, weltweit anerkannte Betriebswirtschaft- und Management-Ausbildung, welche die Karriere verbessert und Organisationen verändert, indem sie Menschen ermöglicht, berufsbegleitend zu studieren.

Die OUBS-Qualifikationen und Executive-Education-Programme werden durch strenge Forschung gestützt. Von 101 englischen Forschungsinstitutionen erreichte die OUBS Platz 16 im Exzellenz-Wettbewerb 2014 (UK Research Excellence Framework REF).

Die Open University (OU) und die OUBS haben weltweit einen exzellenten Ruf für ihren Einfluss und Qualität. 80 Prozent der englischen FTSE-100-Unternehmen (vergleichbar mit den DAX-Unternehmen) haben ihre Belegschaft an der OU weiterentwickelt, so auch Unternehmen aus Deutschland wie die Deutsche Telekom, DHL oder andere international tätige Unternehmen wie Pfizer, Ikea, Telefónica O2 oder KMPG.

Die OUBS zählt zu den ausgewählten Business Schools weltweit, die von den drei führenden internationalen Akkreditierungsstellen AACSB, AMBA, EQUIS akkreditiert sind, die ein Gütesiegel für die der Qualität der Lehre, der Lernmaterialien und Anerkennung der Qualifizierung darstellen. Sie ist die einzige dreifach akkreditierte Business School, die sich auf flexibles Lernen spezialisiert hat und über fast 25.000 MBA-Absolventen aus 128 Ländern verfügt (Stand Januar 2015).

Die OUBS gehört zu den beliebteste Teilzeit- und der Fernstudium-Anbietern für den Bachelorstudiengang in Wirtschaftswissenschaften im Vereinten Königreich (HESA-Daten) und hat vor kurzem ihr Postgraduierten-Studienangebot erweitert, zu dem spezialisierte Master in Finance und Human Resource Management und ein MBA in Healthcare Leadership gehören.

The Open University Business School
Milton Keynes
MK7 6AA
United Kingdom
www.openuniversity.edu/mba

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.