Techniker und Betriebswirte der Rheinischen Akademie verabschieden sich

Insgesamt 132 staatliche geprüfte Techniker und Betriebswirte von der Rheinischen Akademie Köln erhielten am Montag (02.07.07) ihre Abschlusszeugnisse. Schulleiter Rolf Frömbgen beglückwünschte die Absolventen zu ihren Leistungen, die sie während ihrer zweijährigen Weiterbildung in 120 Klausuren und Tests, rund 2400 Unterrichtsstunden und beachtlichen Projektarbeiten bewiesen haben. „Seien Sie stolz auf ihren Abschluss“, gab der Schulleiter den Absolventen mit auf ihren Weg. Mit der Doppel-Qualifikation staatlicher Abschluss plus Fachhochschulreife haben bereits die meisten Absolventen schon eine gute Stelle gefunden oder ein ernst zunehmendes Jobangebot in Aussicht.

Die Absolventen schenkten ihren Dozenten Helmut Delzepich und Mathias Urfels ein Minibike, das sie selbst zusammengebastelt hatten.

„Unsere Rheinischen Techniker und Betriebswirte sind auf dem Arbeitsmarkt ausgesprochen begehrt“. So haben beispielsweise alle Heizungs-, Klima- und Lüftungstechniker aus der Abschlussklasse jetzt schon eine Stelle oder können zwischen Arbeitsangeboten wählen.

Wen es noch nicht auf den Arbeitsmarkt drängt, der kann im gleichen Hause seine Kompetenzen durch die Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt oder mit einen Bachelor- oder Masterabschluss an der Rheinischen Fachhochschule Köln erweitern. Wissen ist nicht zeitlos. Die Haltbarkeit ist beschränkt. Lebenslanges Lernen wird heute gefordert. „Bleiben sie am Ball – frei nach dem Motto Bildung ist geil – wenn sie die Karriereleiter erklimmen wollen“, betonte der Schulleiter in seiner Ansprache.

Der Leiter der Fachschule für Technik, Helmut Delzepich und die Leiterin der Fachschule für Wirtschaft, Margit Pech, Klassenlehrer und Lehrerinnen hatten während der Feier gut zu tun: Sie überreichten allen Absolventen der sieben Schulklassen einzeln ihre Zeugnisse. Die sieben Fachbereichsbesten erhielten zudem eine besondere Ehrung und ein Buchpräsent.

This entry was posted in Rheinische Akademie Köln. Bookmark the permalink.

Comments are closed.