Wertschöpfung durch PR

Nach einem bekannten Schlagwort macht „Offenheit sich bezahlt“. Das gilt in besonderem Maße für das Verhältnis gegenüber der Öffentlichkeit. Die positive Wirkung der „Offenheit“ wird vielfach unterschätzt. Mit einer offenen Kommunikations- und Informationsarbeit bauen Unternehmen und Organisationen langfristig mehr Verständnis für ihre Anliegen auf. Dabei wird ein Klima geschaffen, in dem ihre unternehmerische Tätigkeit Glaubwürdigkeit gewinnt. Dies stellt einen Wettbewerbsvorteil dar  – sei es bei Dienstleistungen, Produkten, bei der Personalsuche oder bei der Suche um Unterstützung durch öffentliche Stellen. PR schafft Bekanntheit, ein starkes Image, Unterscheidbarkeit und bietet durch Information eine Entscheidungshilfe für Dritte an. Public Relations sollen langfristig eine ungestörte Arbeitsatmosphäre sichern und ein Instrument anbieten, problematische Einstellungen intern und in der Öffentlichkeit schnell abwenden zu können.

Public Relations begründen und beeinflussen daher Meinungen. Wirksame Public Relations werden folglich den Meinungsaustausch einzelner zu beeinflussen versuchen und gleichzeitig auf die veröffentlichte Meinung einwirken.

PR wird jedoch zu Unsinn, wenn an Stelle einer wahrheitsgemäßen Information der Versuch tritt, „Werbung mit anderen Mitteln“ zu betreiben. PR kann sich auf den Absatz eines Produktes oder einer Dienstleistung positiv auswirken. Dies ist aber nicht das eigentliche Ziel. Werbung will verkaufen. Diese Aufgabe haben Public Relations nicht. PR beeinflusst Meinungen. Werbung beeinflusst Kaufentscheidungen.

Comments are closed.