Open University Creativity Workshop in Frankfurt

Wie Manager Probleme lösen und Kreativblockaden durchschauen, erfahren sie auf dem Creativity Residential Workshop der Open University Business School in Frankfurt  

Kreativität entwickelt sich heutzutage zunehmend zu den wichtigsten Eigenschaften von Führungskräften. Ideenreiche Lösungsansätze helfen Unternehmen beim Aufstieg und Erfolg. Während des zweitägigen Creativity Workshop der Open University (OU) Business School können Fach- und Führungskräfte erfahren, wie sie Kreativität für die Führung eines Unternehmens nutzbar machen und ihre persönlichen Fähigkeiten für kreative Problemlösungen weiterentwickeln.

Interessierte Fach- und Führungskräfte lädt die Universität zu dieser Veranstaltung in englischer Sprache ein. Der Creativity Workshop findet statt in Frankfurt am Main im Sheraton Frankfurt Kongress Hotel (Lyoner Str. 44-48, 60528 Frankfurt/M.). Er beginnt mittags, am Freitag, 6. Dezember und endet am Samstag, 7. Dezember 2013 nachmittags. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich: http://zumlink.de/Anmeldung_Workshop

Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben in Vorträgen und moderierten Gruppendiskussionen sowie verschiedenen Projektgruppen die Möglichkeit, ihre Kreativität und ihr Innovationsverhalten zu erweitern. Dabei reflektieren sie kritisch, welche Faktoren ihre kreative Entscheidungsfindung in der Unternehmensführung blockieren. Sie erfahren Wissenswertes über Theorien und zukunftsweisende Strategien, um Probleme effizienter zu lösen.

Die Creativity- und Leadership-Trainerin, Coach und OUBS MBA-Alumna Barbara Wilson leitet den Workshop. Der erste Workshop-Tag beginnt nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer „Eisbrecher-Aktivität“ mit dem Vortrag von Dr. Jane Henry, Senior Lecturer OU in angewandter Psychologie. Die Dozentin gibt einen Überblick über die verschiedenen Wahrnehmungsmöglichkeiten, die theoretischen Prinzipien und die Praxis des kreativen Führungsdenkens. Anschließend verrät John Triall, bekannter englischer Dirigent, Komponist und Universitätsdozent, was die musikalische Gestaltungskraft mit dem kreativen Handeln in der Wirtschaft verbindet und welche entscheidenden Impulse Kunstschaffende für ein ideenreiches Denken liefern. Ferner geht es um kreative Problemlösungen durch Improvisation in der Arbeitswelt mit OU-MBA-Alumnus Elvin Box, eine Selbstreflexion der persönlichen Zielsetzungen und die Verbesserung der eigenen Kreativität. Die Vorträge und Gruppenaktivitäten vermitteln den Teilnehmern ein Verständnis für die wichtigen Faktoren, wie sie Kreativität, Innovation und Veränderung in ihrem Beruf nachhaltig erweitern.

Der Workshop richtet sich sowohl an MBA-Absolventen der OU, die ihr Leadership-Wissen auffrischen möchten, als auch an interessierte Fach- und Führungskräfte, die überlegen, ihre Karriere und persönlichen Managementfähigkeiten mit einem MBA-Studium zu erweitern. Studieninteressierte haben hier auch die Gelegenheit, Absolventen aus dem großen Alumni-Netzwerk aus Deutschland und anderen Ländern kennen zu lernen.

Die Teilnahme an dem zweitägigen Workshop kostet 470 Euro (inkl. Übernachtung und Verpflegung).

Anmeldung und weitere Informationen zum Workshop „Enabling a thinking body and a dancing mind“ – Preparing Leaders and Strategists for tomorrow’s problems today” hier http://zumlink.de/Anmeldung_Workshop und zum Programm: http://zumlink.de/Programm_Workshop

Kontakt: Open University Business School Representation, Tristan Sage, Zeppelinstraße 73, 81669 München, Tel.: 089/89 70 90 48, E-Mail: T.Sage@open.ac.uk oder www.openuniversity.edu/mba

The OU
The OU

Über die Open University:
Die Open University Business School wurde vor 30 Jahren gegründet. Sie ist die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Open University und ermöglicht akademische und berufliche Weiterbildung im betreuten Fernstudium. Die Open University Business School gilt mit den EQUIS-, AACSB- und AMBA-Siegeln als eine der größten dreifach akkreditierten Business Schools in Europa.  Weltweit gibt es rund 80.000 Absolventen der OU Business School.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.